Aktuelles

20. Schlänger Pflasterlauf am 22.05.2022

Welttag des Buches

 

Am 23.04.2022 fand der diesjährige Welttag des Buches statt. Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. An diesem Tag ist es Brauch, Bücher zu verschenken. So bekamen die Viertklässler und Viertklässlerinnen unserer Schule von der Buchhandlung Nicolibri in Schlangen, vertreten durch Frau Monaghan, das Buch „Iva, Samo und der geheime Hexensee“ geschenkt. Nachdem Frau Monaghan das erste Kapitel vorgelesen hatte, waren alle hellauf begeistert und lasen mit Freude direkt weiter. 


Vorlesewettbewerb

 

Beim Vorlesewettbewerb traten 14 Kinder aus allen Jahrgangsstufen gegeneinander an. Sie mussten einen bekannten, geübten und einen fremden Text vorlesen. Die Kinder waren ganz schön aufgeregt, denn bewertet wurden sie von einer fachkundigen Jury: Frau Pott (ehemalige Lehrerin der GS am Sennerand), Frau Dirumdam (Vorsitzende des Fördervereins), Frau Wirth (Gesamtschule Bad Lippspringe) und Frau Warnecke (Volksbank Schlangen). Sie legten die jeweiligen 1. und 2. Klassensieger*innen fest, sowie den/die Schulsieger*in. Gewonnen hat Lisa Straßenmeyer aus der 4b.

 

Herzlichen Glückwunsch!


Die Theater-AG der Klasse 3a 

In diesem Halbjahr haben wir bei Frau Lintermanns in der Theater-AG das Stück "Reise nach Lanelarium" als Thema gehabt. Als erstes haben wir uns das ganze Stück mit allen Personen, Namen und die ganze Geschichte selbst ausgedacht. Frau Lintermanns hat uns dabei geholfen, dass aus unseren Ideen ein richtiges Theaterstück wird. Wir hatten dann jeder ein eigenes Drehbuch. Wir haben uns unsere Rolle ausgesucht und den Text gelernt und auch das Kostüm ausgedacht und gebastelt. Dann haben wir geprobt, geprobt und nochmals geprobt. Am Ende des Halbjahres hatten wir einige Zusatzproben und in der Generalprobe haben wir das Theaterstück unseren Klassenkameraden vorgespielt. Die Eltern von Miriam und Nick haben sogar extra riesige Pappbäume für die Zauberwaldkulisse hergestellt. Herr Woite und seine Praktikantin sowie der Sohn von Frau Lintermanns haben für die ganze Technik mit Nebel, Licht und Musik gesorgt, sodass die Aufführung richtig toll geworden ist. Das Theaterprojekt hat uns allen riesig viel Spaß gemacht und wir haben schon Ideen für einen zweiten Teil der Geschichte - "Die Rückkehr nach Lanelarium".

(von Miriam, Nick, Silas, Joline, Simav, Elisabeth, Joshua, Caleb und Ibrahim aus der Eulenklasse)

 


Projektwoche vom 24.02.- 28.02.2022

In der Projektwoche haben die Klassen zu verschiedenen Themen gearbeitet. Dabei wurde fleißig gelesen, gebastelt und natürlich gelernt. Ein paar Kinder berichten aus ihren Klassen.

Die fünf Sinne

 

In der Projektwoche haben wir die fünf Sinne gelernt. Als erstes das Ohr. Danach haben wir die Augen und dann die Nase und dann die Zunge und die Haut. Beim Ohr haben wir uns das Ohr genau angeguckt. Die Ohrmuschel und das Ohrläppchen. Bei der Nase haben wir uns die Nase genau angeguckt und bei der Zunge haben wir so Sachen probiert. Bei der Haut haben wir Filme geguckt. In der Turnhalle sind wir über so pieksige Sachen drüber gelaufen. Auch über weiche und pieksige. Das wars.

(von Lennart, Koalaklasse) 

Magnetismus

Wir haben ganz viele unterschiedliche Magnete angeschaut und haben Experimente gemacht. Wir haben uns die Magnetkraft angeschaut und Magnete gebaut. Wir haben auch Dinge erforscht, die magnetisch aussahen, aber gar nicht magnetisch waren. Zum Beispiel Knete, Watte, Büroklammer, Stoff. Wir haben auch so ein Spiel gemacht, mit Magneten. Wir haben auch selber Spiele mit Magneten erfunden.

(von Mia und Salome, Pinguinklasse)

 

Märchen im Schuhkarton

In der Projektwoche haben wir uns mit dem Thema Märchen beschäftigt. Wir haben ein "Märchen im Schuhkarton" gestaltet. Dann haben wir mit den Ipads mit der App Bookcreator eine eigene Seite erstellt. Mit dem Bookcreator kann man zum Beispiel den Hintergrund gestalten, Sprechblasen einfügen oder Tonaufnahmen machen und das Märchen selbst nacherzählen. Die Projektwoche hat großen Spaß gemacht.

(von Lukas, Nick, Mats und Klara aus der Eulenklasse)

Plastik und Müll

In der Projektwoche haben unsere Klassen verschiedene Sachen für die Schule gemacht. Zum Beispiel hat die 4a aus Müll, also aus Plastik Meerestiere gebastelt. Die haben wir dann im Flur aufgehängt. (von Lucie, Fuchsklasse)

 

Projektwoche in der 4b

Die 4b hatte in der Projektwoche das Thema Escape-Room. Am ersten Tag haben wir besprochen, was wir alles brauchen.  Wir haben von Frau Meermeier ein Rätsel bekommen, dass wir dann in Gruppen lösen sollten. als wir den Code herausgefunden haben, sind wir zu Frau Meermeier und haben ihr den Code gesagt. Am nächsten Tag haben wir Rätsel erstellt und haben sie getestet. Am 3. Tag haben wir die Rätsel noch weiter gemacht und haben besprochen, welches Rätsel als erstes, zweites, drittes kommt. Am 4. Tag haben wir langsam den Raum eingerichtet. Wir haben die Musik gemacht und haben noch weiter eingerichtet. Am 5. Tag war es endlich soweit: Wir haben Gruppen der 4a in den Raum gebracht. Und wir haben alles auf dem Fernseher beobachtet und Tipps gegeben.

(von Lenn, Giraffenklasse)


Theaterfahrt am 21.01.2022

Wir sind ins Theater gefahren. Da haben wir uns hingesetzt. Das hat ein bisschen gedauert. Dann ist jemand gekommen, der hat gesungen. Das war die Nachtigall. Auf der Bühne war ein Haus, in dem der König geschlafen hat und zwei Mädchen. Die Nachtigall hat etwas gesungen, dann sind die wieder eingeschlafen. Am Tag sind alle aufgewacht und haben den König geweckt. Der König hat sich viel bestellt, dann haben die immer "Lieferung!" geschrien. Dann wollte der König in den Garten. Der König wollte, dass die Nachtigall für ihn singt und wollte, dass die Nachtigall zu ihm kommt. Die Nachtigall hat gesungen und alle haben getanzt. Als das Lied vorbei war, wollte der König noch ein Lied und immer wieder. Der König hat die Nachtigall eingesperrt. Die Nachtigall fand das blöd und ihr Gesang wurde immer trauriger. Der König hat die Nachtigall in sein Zimmer gesetzt, wegen dem Mondlicht, aber es hat nicht geholfen. Die Nachtigall ist dann verschwunden. Das hat der König gemerkt und das fand der König doof. Sie haben die Nachtigall dann gesucht. Der König hat dann eine Tag-und-Nachtigall geschenkt bekommen. Da musste man draufdrücken und dann hat die etwas gesungen. Erst hat es dem König Spaß gemacht, aber dann nicht mehr und er wollte wieder eine Woche Ferien. Der König hat sich hingelegt und ist nicht mehr aufgestanden, weil er so traurig war. Dann kam die Nachtigall nochmal, weil er gehört hat, dass der König so traurig war. Die Nachtigall hat dann gesagt, dass sie nicht mehr eingesperrt werden will, weil sie ihre Freiheit braucht. Und dann hat sie nochmal für den König gesungen. 

(von Maja, Löwenklasse)


Tulpen pflanzen (Aktion Bulbs4Kids)

 

Wir haben mit meiner Klasse Tulpen gepflanzt. Dann haben wir erst Zwiebeln reingeschmissen und dann haben wir mit den Füßen gestampft. (von Dascha, Pinguinklasse)